Laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn könnte jetzt die zweite Impfung mit dem Impfstoff von Astra-Zeneca (Vaxzevria) bereits nach 4 Wochen stattfinden.
Eine vorgezogene zweite Impfung, welche vor allem in Hinblick auf mögliche Lockerungen für die Sommerferien attraktiv erscheint, empfehlen wir aus medizinischer Sicht nicht.
Der Abstand von 12 Wochen sollte eingehalten werden. Nach zuverlässigen Studien (siehe auch Artikel der Lancet) sinkt dabei die Wirksamkeit von über 80% auf unter 60%. Hier stellt sich also die Frage: schnelle Nachimpfung wegen möglicher Lockerungen im Urlaub oder längerfristige, deutlich höhere Sicherheit.

Bei Patienten, welche mit dem Impfstoff von BioNtech (Comirnaty) geimpft wurden, gilt nach wie vor der Impfabstand von 6 Wochen.