Allgemeines

Termine
Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, haben wir die Praxis auf ein Bestellsystem eingerichtet. Dies berücksichtigt auch Notfälle und Akuterkrankungen. Wir bitten Sie daher, möglichst frühzeitig unter den genannten Rufnummern telefonisch einen Termin zu vereinbaren, auch wenn Sie wegen einer dringlichen Erkrankung noch an dem selben Tag behandelt werden müssen.

Dieses gilt insbesonders auch für Untersuchungen wie EKG, Echokardiographie, Lungenfunktion, Sonographie, Doppler-Sonographie (Durchblutungsmessung), Ergometrie, Langzeit-EKG und LZ-Blutdruckmessung, Vorsorgeuntersuchungen (Krebsvorsorge bei Männern, „Check ab 35“, Hautkrebsscreening, Kindervorsorge, Jugendschutz-, Sport-, Berufs- und Führerscheinuntersuchungen etc.), Laboruntersuchungen und kleine operative Eingriffe. Auch für physikalische Therapien (Kurzwelle, Magnetfeldbehandlung etc.) sowie Quaddelbehandlung und Injektionen lassen Sie sich bitte Termine geben.

Bitte wenden Sie sich bei der Terminvergabe vertrauensvoll an unser Team. Denn ohne zu wissen, worum es geht, kann man kaum Behandlungszeiten abschätzen. Unsere Ärzte arbeiten zeitversetzt, um Ihnen möglichst lange Praxisöffnungszeiten zu gewährleisten.

=> Bringen Sie bitte stets Ihre Versichertenkarte mit!

Hinweis: Trotz aller Bemühungen unsererseits ist dennoch eine Verzögerung der Termine durch Notfälle oder unvorhergesehene Ereignisse möglich. Über die Reihenfolge der Behandlung entscheidet nach medizinischen Notwendigkeiten stets der Arzt. Wir bitten hierbei um Ihr Verständnis.

Parkmöglichkeiten
Auf der Straße vor der Praxis ist ausreichend Platz vorhanden. Bitte parken Sie nicht vor den Parkbuchten am Hauseingang! Sie könnten so auch unsere Ausfahrt bei einem Notfall blockieren.

Rollstuhlfahrer
oder Patienten, die besonderer Hilfe beim Betreten der Praxisräume bedürfen, melden sich bitte speziell an, damit wir hilfreich zur Seite stehen.

Telefonsprechstunde
Verstehen Sie bitte, daß wir während der Sprechstunde aus Rücksicht auf die anwesenden Patienten nicht durch Telefonanrufe gestört werden können. Dies liegt auch im Interesse des Anrufenden, da sonst die Schweigepflicht aufgrund des unfreiwilligen "Mithörers" im Sprechzimmer nicht gewahrt wird. Daher hat es sich bei uns als am besten praktikabel erwiesen, wenn wir abhängig von der Dringlichkeit bei nächstmöglicher Gelegenheit, immer jedoch am selben Tag zurückrufen.
Ich bitte Sie, sich daran zu halten, selbstverständlich abgesehen von Notfällen. Diese Regelung gilt natürlich nur für Gespräche mit dem Arzt persönlich. Bestellungen von Rezepten, Überweisungen etc. sowie Terminwünsche werden 24 Stunden am Tag von unserem Servicetelefon entgegengenommen.

Laboruntersuchungen
Täglich ab 7:45 h morgens, aber immer nur auf Termin; zu den Blutuntersuchungen kommen Sie bitte, falls nicht ausdrücklich anders vereinbart, nüchtern, letzte Mahlzeit am Vorabend um 19.00 Uhr, danach keine Getränke oder Süßigkeiten, außer Mineralwasser; bitte 2 Tage vorher keinen Alkoholgenuß. Für Urinuntersuchungen brauchen wir Ihren Spontanurin bis morgens um 9.00 h; Alternative: Sterile Urobox aus der Apotheke.

Überweisungsscheine + Rezepte etc.
Selbstverständlich stellen wir Ihnen Überweisungsscheine an die Ärzte der verschiedenen Fachrichtungen aus. Kommen Sie jedoch bitte vor dem Facharztbesuch und besprechen Sie die anstehenden Probleme offen mit uns. Auch wenn mit Einführung der Versichertenkarte nun zur Abrechnung des Facharztes nur noch die Chipkarte ausreicht, sollten Sie dennoch immer auf Ausstellung einer Überweisung bestehen, damit Doppeluntersuchungen wie Röntgen etc. vermieden werden, und vor allem, damit bei uns als Ihren Hausärzten auch wirklich die Fäden zusammenlaufen, wir dann auch Arztberichte der Fachkollegen erhalten, sowie auch auf unverträgliche Medikamenten-Kombinationen achten können. So erhöht sich auch eindeutig Ihre persönliche Therapiesicherheit.

Um unnötige Wartezeiten und „Schlangestehen“ an der Anmeldung zu vermeiden, bitten wir Sie, Rezepte, Überweisungen und andere Verordnungen in der Praxis über das Servicetelefon vorzubestellen. Innerhalb von einem halben Arbeitstag sind diese dann fertiggestellt und können ohne Wartezeit abgeholt werden, sofern nicht eine persönliche Vorstellung beim Arzt erforderlich ist.

Denken Sie aber hierbei bitte immer an genaue Angaben bzgl. Packungsgrößen, Medikamentenname, Wirkungsstärke, bei Überweisungen an die Facharzt-Bezeichnung. Mindestens einmal im Quartal ist ein persönlicher Kontakt mit dem Arzt notwendig!

Versichertenkarte
Nach den gesetzlichen Bestimmungen muß die Versichertenkarte (Chipkarte) bei Beginn der Behandlung vorliegen. Falls Sie Ihre Karte einmal vergessen haben, bitten wir um baldmöglichste Nachreichung. Bis dahin sind wir leider gezwungen, Privatrezepte als sogenannte "Umtauschrezepte" etc. auszustellen.

Hausbesuche
Falls durch die Schwere des Krankheitsbildes ein Hausbesuch erforderlich wird, melden Sie diesen bitte möglichst morgens telefonisch in der Praxis an, damit auch eventuelle Vorbereitungen noch zu treffen sind.

Sondertermine
Für bestimmte zeitaufwendigere Untersuchungen und Behandlungen, die während der normalen Sprechstundenzeiten nicht durchgeführt werden können, wie z.B. Krebsvorsorge, Ganzkörper-Untersuchung, Doppler, Ergometrie, Sonographie, Sportuntersuchungen, Jugendschutzuntersuchungen, zeitaufwendiges ärztliches Gespräch etc. vereinbaren Sie bitte rechtzeitig einen Sondertermin.

Sonstige Termine
Auch für Behandlungen und Diagnostik, welche von den Arzthelferinnen durchgeführt werden, wie Kurzwellenbestrahlung, (Langzeit-)EKG, Langzeit-Blutdruck-Messung, Verbände etc. lassen Sie sich bitte Termine geben, damit unnötige Wartezeiten vermieden werden können.

Chronische Erkrankungen
(z.B. Diabetes, Übergewicht, Herzkrankheiten etc.):

Da diese Erkrankungen dauerhaft und oftmals lebensverändernd sind, bieten wir hier gezielte Schulungen über unser Schulungszentrum an. Der Gesetzgeber sieht bei einigen Erkrankungen (u.a. Diabetes mellitus, koronare Herzkrankheit, Asthma bronchiale und COPD) ein Begleitprogramm "DMP" (Desease Management Program) vor. Bitte sprechen Sie uns oder ihre Krankenkasse darauf an!

Etabliert sind zur Zeit eine bedarfsorientierte Diabetiker-Schulung, Blutdruck-Schulungen u.a. Nähere Informationen erhalten Sie durch unser Praxis-Team!

Gebühren
Wir bitten Sie um Verständnis, daß wir für Leistungen, welche die Krankenkassen nicht übernehmen, Gebühren nehmen müssen. Kein Arbeitgeber, und solche sind wir auch als Ärzte, kann es sich leisten, Angestellte mit Arbeiten zu beschäftigen oder Betriebsmittel wie medizinische Geräte oder Computer bereitzustellen, ohne dafür auch ein Mindestmaß an Einnahmen zu verbuchen.
Zu den Leistungen, welche nicht von den Krankenkassen übernommen werden, zählen Urlaubsimpfungen, alle Sonderuntersuchungen wie Sport- und Kindergartentauglichkeit etc., sowie sämtliche Attestkosten. Ebenfalls gebührenpflichtig nach der amtlichen Gebührenordung für Ärzte (GOÄ) sind Selbtzahler- bzw. Wunschleistungen und auch medizinische Beratungen, Diagnostik und Therapien, welche nicht als kassenärztliche Leistungen abgegolten werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Mitarbeiterinnen, um nähere Auskünfte zu erhalten.

Verbesserungen
Für Verbesserungsvorschläge und Anregungen sind wir stets dankbar, hierfür bietet sich natürlich für Patienten, die über einen Internet-Anschluß verfügen, auch die eMail-Funktion an. Wir bitten Sie jedoch, zu verstehen, daß man es nie allen Praxisbesuchern recht machen kann. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen zu dienen und den Grundstein für eine gute Atmosphäre und ein gutes Klima in unserer Praxis zu legen.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken